Flag Counter
indi-660-715
 
 
 
Woher kommen die Indianer
 

Seit die Europäer Amerika besiedeln,

gibt es eine Frage, die heute noch die Wissenschaft beschäftigt:

Woher kamen die Indianer?

Theorien, skurrile zumal, gibt es reichlich:

 

In der Kolonialzeit vermutete man,

daß die Indianer von den zehn jüdischen Stämmen abstammen,

die aus Israel vertrieben wurden.

Oder: Die Indianer kommen aus dem sagenhaftem Land Ophir.

Lange Zeit hielt man die Indianer für Nachfahren

von überlebenden Bewohnern

von Atlantis oder anderer verschwundener Erdteile.

 

Wie aber sind die ersten Jäger wirklich nach Amerika gekommen?

Ein der schlüssigsten Theorien geht davon aus,

das alle Indianer vor über 10.000 Jahren

über die Beringstraße den nordamerikanischen

Kontinent erreicht haben.

Mit Hilfe verschiedener Wissenschaften

kann diese Vermutung untermauert werden:

Anthropologie: Viele Indianer haben mongolische Körpermerkmale,

wie z. B. die charakteristisch hervortretenden Backenknochen.

Genetik: Es gibt genetische Übereinstimmungen

zwischen den Ureinwohnern Sibiriens und

der Mehrheit der nordamerikanischen Indianer.

Außerdem gibt es genetische Übereinstimmungen

zwischen Europäern und nördlich siedelnden

Indianerstämmen, wie den Nootka,

Ojibwa, Sioux und auch den Navajo, die einst im Norden lebten.

Ethnographie: Es gibt viele Übereinstimmungen

in der materiellen und geistigen Kultur der heutigen

Bewohner Ost- und Südostasiens mit

der der Indianer im Norden Amerikas:

Verehrung derselben Tiere und Pflanzen,

Schamanenzeremonien, Verehrung der Zahl vier u. a.

Inzwischen gibt es aber auch die These,

daß die Beringstraße nicht das alleinige Tor zur Neuen Welt darstellte.

Man nimmt an, daß auch über

den Seeweg Einwanderer den Weg nach Amerika gefunden haben könnten.

So könnte es sein,

das Seefahrer von Sibirien über

den Nordpazifik Nordamerika erreichten (die sogenannte "Sibirien-These") oder auch südpazifische Seefahrer

den Stillen Ozean überquerten,

um in Süd- oder auch Nordamerika zu landen ("Polynesien-These").

Auch überseeische Einwanderer

aus Europa ("Europa-These") werden in Erwägung gezogen

Woher kommt Reiki  Vermutlich mit dem Bodhidharma, dem Begründer  des Zen-Buddismus gelangte Reiki über Tibet nach China  und wanderte  dann über Generationen nach Japan, um sich schließlich  auf der ganzen Welt auszubreiten.  Usui benutzte eine Reihe von Techniken, die er zu einem wunderbaren Ganzen, dem Usui-Reiki-Ryoho-(System) zusammenfasste.  In dem Reiki.das Erbe des Usui schön veröffentlichten Interview sagt Usui auf die Fragecob die Usui Reiki-Ryoho Medikamente benutzte  und ob es irgendwelche Nebenwirkungen gebe:    Nein Reiki-Methode gebraucht weder Medikamente noch Instrumente.  Leichtes Handauflegen auf bestimmten Körperregionen , dadurch tritt der ganzheitliche Regenerrationprozess in Kraft.  Ohne diese Techniken wäre die Intuitive Körperarbeit von Usui nicht nachvollziehbar.